VERGESSENE KAPITOLSTÜRME #1

🟥 In dieser kurzen Serie will ich euch über "Kapitolstrüme" berichten die in den USA stattfanden, aber keine mediale Empörung, keine Verurteilung des Mainstreams und keine digitale Hinrichtung eines Präsidenten nach sich zogen.

🟥 Im Jahr 1967 drangen mit Maschinengewehren bewaffnete Milizen der "Black Panthers" ins Statecapitol in Sacramento ein, während gerade eine Sitzung stattfand. Keiner der 30 Militanten wurde deswegen bestraft oder verhaftet.

🟥 Bilder der Tat werden heute, ähnlich wie Che Gueavar-Poster als Ikone der schwarzen Protestbewegung und von "Black Power" gefeiert. Zwar gab es damals Kritik in der Presse, aber heute ist der Vorfall längst vergessen. Keiner brachte den 6.1. damit in Relation. Warum? Die "Black Panther" sind schwarz und links und damit "gut".

Folgen: https://t.me/martinsellnerIB

January 12, 2021
9 comments
Ron Schweizer
Guido L. Musch Überschrift spricht von Stürmen? Waren da noch mehr? Würde mich brennend interessieren, da ich die Black Panther kenne
Da steht auch "#1" hinter. Kommt noch
Avatar
Bluey
These pics of the Black Panthers storming the Capitol are still available on the internet. They will be taken down eventually. Good luck trying to find any videos or pictures of the protests from inside the Supreme Court during the Cavanaugh hearings.
Avatar
Patrick Verhoeven
Es sind keine Maschinengewehre sondern Sturmgewehre. Genauso wie es immer Generale und nicht Generäle heisst. Bitte immer beachten, da man sonst wie ein ungedienter Pazifist dasteht. Danke.
Do you want to add a new comment?